Dienstag, 5. April 2011

Ostern auf Rügen - Ideal für einen Kurzurlaub

Ostern auf Rügen
Die Osterfeiertage auf Rügen verbringen.

Wieder steht Ostern vor der Türe: Wie jedes Jahr sind die vier freien Tage ideal für einen Urlaub auf Rügen.

Über das verlängete Wochenende hat Deutschlands größte Insel viel zu bieten. Zahlreiche Veranstaltungen und Feste versprechen ein abwechslungsreiches Programm für Gäste und Einheimische.

Hier ein kleiner Überblick der Veranstaltungen:

Samstag 23.April:
  • Kap Arkona (Rügenhof) = Ostern auf dem Rügenhof
  • Mursewiek - (Erlebnis-Bauernhof Kliewe) = Ummanzer Ostermarkt
  • Lieschow - (Bauer Lange) = Ummanzer Bauernmarkt
  • Ostseebad Binz = Binzer Osterfest
  • Sassnitz - (Strandpromenade) = Osterfeuer mit Musik
  • Thiessow = Osterfeuer
  • Ostseebad Sellin = Osterfeuer
  • Ostseebad Baabe = Osterfeuer am Fischerstrand
  • Bergen auf Rügen - (Rathaus) = Oster- Lampionumzug
  • Neu-Mukran (Gasthaus Alt-Saalfelder) = Ostertanz mit "Tandem Disco Bergen" 
  • Thiessow - (Deich am Weststrand hinter der Mönchguter Fischerklause) = 13. Thiessower Deichlauf

Sonntag 24.April:
  • Ostseebad Binz - (Evangelische Kirche Binz, Bahnhofstr. 1) = Ostergottesdienst
  • Ostseebad Sellin - (Kurverwaltung) = Osterbasteln
  • Lieschow - (Bauer Lange) = Ostereiersuchen mit Clown Maxxx
  • Breege-Juliusruh - (Kurpark) = Lustiges Ostereiersuchen
  • Sassnitz - (Tierpark) = Tierparkfest
  • Bergen auf Rügen = Ostereiersuchen im Kletterwald
  • Kap Arkona (Rügenhof) = Ostern auf dem Rügenhof
  • Ostseebad Binz - (Strand) = Binzer Osterfest
  • Ostseebad Göhren - (Museumshof ) = Ostereiersuche und traditionelles Osterfeuer
  • Neddesitz - (Festwiese) = Osterfeuer mit Live-Musik
  • Bergen auf Rügen - (-Mah K'ina-) = OsterRock
Montag 25.April:
  • Kap Arkona (Rügenhof) = Ostern auf dem Rügenhof

In der Nordperdhalle in Göhren findet über das Ostserwochenende zum ersten Mal die RügA, die Rügener Antiquitäten und Kunsttage statt.

Zum zweiten Mal eröffnet am 16.April das Rügener Sandskulpturen-Festival und zeigt „Wunder der Welt“ in Neddesitz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen