Sonntag, 3. März 2013

Fisch kaputt? Und wie geht es eigentlich dem Dorsch?


Fisch kaputt? Und wie geht es eigentlich dem Dorsch?

Donnerstag, 7. März

Fischereibiologe Dr. Rainer Froese vom Kieler GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung gibt um 19 Uhr im MEERESMUSEUM Stralsund einen Überblick über die Probleme der Fischerei und den Stand der Reform der europäischen Fischereipolitik.  

Der Referent wird erklären, ob und wie nachhaltige Fischerei möglich ist und, warum es keinen Sinn macht, zu kleine bzw. zu junge Fische zu fangen, denn: Die Fische sind das Kapital der Fischer – und gutes Kapital bringt gute Erträge. Außerdem geht es um optimale Fanggrößen, Fangmengen und die viel diskutierten Fangquoten. Desweiteren thematisiert der Wissenschaftler das Miteinander von Fischern, Politikern und Umweltverbänden, wobei er auch auf die aktuellen Fischereigesetze eingehen wird.  Dr. Rainer Froese koordiniert zudem das meistbenutzte Informationssystem über alle Fische der Welt unter fishbase.de sowie eine Übersichtskarte zu den weltweiten Fischbeständen unter aquamaps.org. 

 Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen