Montag, 7. April 2014

Wasserwanderrastplatz in Glewitz geplant



Fähranleger Stahlbrode <> Glewitz

Wasserwanderrastplatz in Glewitz geplant



Die Stadt Garz beabsichtigt, den östlich des Fähranlegers gelegenen Hafen in Glewitz zu einem Wasserwanderrastplatz auszubauen. Garz ist die älteste Stadt auf der Insel Rügen. Der Anleger Glewitzer Fähre befindet sich auf der Insel Rügen, am Nordufer des Ausganges des Strelasundes in den Greifswalder Bodden. In den Sommermonaten besteht eine Fährverbindung mit dem Hafen Stahlbrode auf der Festlandseite.

Die Gesamtinvestition beträgt rund 2,3 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben bei Vorlage der erforderlichen Unterlagen mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit einem Zuschuss von knapp 1,8 Millionen Euro. Die Realisierung des Vorhabens ist in den Jahren 2014 und 2015 vorgesehen. 

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen