Dienstag, 27. Mai 2014

Minister Backhaus weiht Projekte auf der Insel Ummanz ein

Beobachtungsplattform Tankow auf der Insel Ummanz - Foto: Janet Lindemann

Minister Backhaus weiht Projekte auf der Insel Ummanz ein


Der Minister für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus besuchte heute die Insel Ummanz. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Holger Kliewe standen verschiedene Förderprojekte auf dem Programm:
„Mit der Förderung des Walderlebnispfades Ummanz wird in einer touristisch stark frequentierten Region der Wald als Erholungsort für Gäste, aber auch für Einheimische aufgewertet“, sagte Minister Backhaus anlässlich der Einweihung dieses weiteren touristischen Angebotes. Besucher des Walderlebnispfades können sich beispielsweise im Zapfenweitwurf oder auf dem Balancierbalken ausprobieren. Auf der sogenannten Lauschinsel kann man in die Geräuschewelt des Waldes eintauchen. Hängematten und Relaxliegen laden zum Ausruhen ein. Das 118.000 Euro-Projekt wurde vom Land und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) gefördert.

Mit einem Grußwort übergab Minister Backhaus den sanierten ländlichen Weg von Tankow nach Waase. „Die Sanierung hat für die Gemeinde eine herausragende Bedeutung und wird die Dorfbilder, aber auch die Landschaft verschönern, das Leben der Einwohner erleichtern und qualitativ verbessern“, so der Minister. Für den Schulbus wurde eine Wendemöglichkeit geschaffen und landwirtschaftliche Flächen können problemlos erreicht werden. Darüber hinaus wurden vorhandene Sackungen und Mulden so ausgeglichen, dass der ländliche Weg zugleich eine Hochwasserschutzfunktion ausübt. Insgesamt wurden 842.000 Euro investiert, die vom Land mit ca. 566.000 Euro unterstützt wurden, um die Straße auf 2,8 Kilometer Länge und 3,5 Meter Breite auszubauen.

Die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Gingst weihte mit einem Kinderfest den neuen Spielplatz ein. Zukünftig können die Kinder dort ganz nach ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen Zeit an der frischen Luft verbringen. Die notwendige Erneuerung der Spielgeräte und die Neugestaltung des Außenbereiches wurden mit einem Zuschuss von ca. 149.500 Euro unterstützt. Insgesamt wurden 268.000 Euro investiert. Entstanden ist ein funktionsfähiger, abwechslungsreicher und altersgerechter Spielplatz. „Investitionen in Kindertagesstätten gerade im ländlichen Raum sind Investitionen in die Zukunft – und ein Instrument gegen das Wegziehen junger Erwachsener vom Land“, sagte der Minister.

Montag, 26. Mai 2014

Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 05. bis 11.06.2014

Vogelwanderung – Eine ornithologische Führung durch die Proraner Landschaft


Veranstaltungen im Naturerbe Zentrum RÜGEN vom 05. bis 11.06.2014


Donnerstag, 5. Juni 2014, 10:00 Uhr
Weltumwelttag – Flohmarkt und Tauschbörse im Naturerbe Zentrum RÜGEN
Einkaufen kann glücklich machen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die Konsumforscher durchführten. Allerdings ist das Glücksgefühl nach einem Kauf oft nur von kurzer Dauer. Der fünfte Schal, das vierte Handy und T-Shirt Nummer zwanzig… dabei bleibt ein Drittel unserer Kleidung ungenutzt im Schrank hängen. Bei unserem Flohmarkt können Sie nach Herzenslust auf Jagd nach Vintage-Schnäppchen, Secondhand-Mode und Co gehen und schonen dabei Ihr Portemonnaie und die Umwelt. Wer sich gern ein paar Euro verdienen und endlich Platz im Schrank schaffen will, ist herzlich eingeladen seinen Stand aufzubauen.
Preis: Eintritt frei, 5 € Standmiete
Dauer: ganztägig
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00

Freitag, 6. Juni 2014, 10:00 Uhr
Familienexkursion zu den Feuersteinfeldern
Die Feuersteinfelder Mukrans sind nicht nur eine geologische Attraktion, die für Wissenschaftler interessant ist. Nein, sie begeistern auch Groß und Klein, Einheimische und Touristen sowie Stubenhocker und Abenteurer. Vor etwa 4.000 Jahren wurden die Steinwälle angespült und sind heute so faszinierend wie eh und je. Wir laden Sie ein zu einer speziell auf Familien ausgerichteten, geführten Wanderung zu diesem besonderen Ort, der gut versteckt in der Schmalen Heide liegt. Erleben Sie Natur einmal anders und erfahren Sie Neues über Pflanzen, Steine und Naturgewalten.
Preis: 7,50 € pro Person
Dauer: 3 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Parkplatz Feuersteinfelder, Neu-Mukran

Samstag, 7. Juni 2014, 09:00 Uhr
Literarische Führung zur Freiheit nach Thoreau
Der Schriftsteller Thoreau hat unser Leben mit seinen Ideen bereichert. Bekannt geworden ist er mit seinem Lebensexperiment, mit einfachen Mitteln innerhalb der Natur zu leben. Schwerpunkt dieser lebendigen Sonderführung liegt auf seinen Ansichten zum naturverbundenen Leben. Über Zitate und Anschauungen Thoreaus können die individuellen Lebensbetrachtungen in ein neues, erfrischendes Licht gerückt werden.
Preis: Erwachsene 7,50 € pro Person, Kinder 5,50 €
Dauer: 1,5 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse




Sonntag, 8. Juni 2014, 08:00 Uhr
Vogelwanderung – Eine ornithologische Führung durch die Proraner Landschaft
Die Naturerbefläche Prora zieht sich von den Feuersteinfeldern, über die Dollahner Uferberge bis zum Nordrand des Schmachter Sees. Die Strukturvielfalt der Naturerbefläche ist ein Paradies für verschiedene Vogelarten. Nirgendwo auf Rügen gibt es eine vergleichbare Verzahnung von Land- und Wasserflächen sowie  von Offenland und Wald. Auf dieser Vogelexkursion möchten wir Ihnen die große Vielfalt Proras zeigen und mit etwas Glück lassen sich dabei verschiedene Spechtarten, Sperbergrasmücke oder Neuntöter von uns beobachten.
Preis: 7,50 € pro Person
Dauer: 2,5 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Sonntag, 8. Juni 2014, 15:00 Uhr
Leben im Wassertropfen – Mikroskopieren für Kids
Was lebt in einem Tropfen Wasser? Findet es heraus und taucht ein in die Mini-Welten der Natur. Mit den Mikroskopen in unserem NaturLabor könnt Ihr Einzeller und Kleinstlebewesen erforschen und dabei Erstaunliches entdecken. Denn unter dem Mikroskop entdeckt man nicht nur Neues, sondern auch die bekannten Dinge erscheinen auf einmal völlig anders. Wir laden euch ein, mit uns auf Entdeckungsreise in den Mikrokosmos zu gehen.
Preis: Erwachsene 9,50 €, Kinder 6,50 €
Dauer: 2 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, NaturLabor


Sonntag, 8. Juni 2014, 20:00 Uhr
Mare Balticum – Ein Vortrag über den „Sonderfall Ostsee“
Unter Gischt und Wellen der Ostsee verbirgt sich noch so manche Überraschung. Das größte Brackwassermeer der Erde hat viele Eigenschaften, die sich bei einem Tag am Strand nicht so ohne weiteres entdecken lassen. Ein bildreicher Vortrag berichtet über die Entstehungs-Geschichte, die ozeanographischen Besonderheiten und die Bewohner des einmaligen Meeres. Mit neun Anrainerstaaten, zahlreichen Seeschifffahrtsrouten und einer über 200 Jahre alten Ostseebad-Kultur ist die Ostsee zu einem wirtschaftlichen Knotenpunkt aufgestiegen–nicht ohne Folgen für das Gleichgewicht des fragilen Ökosystems. Der Vortrag Mare Balticum – Sonderfall Ostsee, beleuchtet das Thema mit Bildern von vielerlei Perspektiven, um so einen neuen, geschärften Blick zu geben.
Preis: 5,00 € pro Person
Dauer: 1 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Konferenzraum

Montag, 9. Juni 2014, 10:00 Uhr
Kneipp-Wanderung – „Gesundwandern“ auf der Halbinsel Buhlitz
Die Bewegung in der freien Natur wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus – davon war bereits vor 120 Jahren der bayerische Pfarrer Sebastian Kneipp überzeugt. Aber dies ist nur eine der Säulen, die gemeinsam angewandt zu körperlicher und geistiger Balance verhelfen. Auf einer Wanderung zu der Halbinsel Buhlitz kommen verschiedene Leitsätze nach Kneipps Philosophie und Lehre zum Einsatz. Unterwegs mit dem Naturführer machen Sie in den alten Buchen- und Heidelandschaften immer wieder spannende Entdeckungen. Ein abschließender Besuch auf dem Buchenplateau am fossilen Kliff gibt Zeit für Entspannung und einen wunderschönen Blick auf den Kleinen Jasmunder Bodden.
Preis: 7,50 € pro Person
Dauer: 3 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Kasse



Mittwoch, 11. Juni 2014, 10:00 Uhr
Aus dem Waldnähkästchen geplaudert – Mit Fidibus über den Baumwipfelpfad
Tief, tief im Wald lebt ein wundersames Wesen... nicht Mensch–nicht Tier. Es hat Flügel–und kann dennoch nicht fliegen. Klein, strubbelig und schwarz ist es. Wer genau hinschaut und hinhört, dem wird der kleine freche Geselle viele kleine Überraschungen aus dem Waldnähkästchen herbeizaubern. Er heißt Rabe Fidibus und holt euch mit seinem Waldtaxi ab zu einem Ausflug ins bunte Blättermeer des Waldes.   Auch Mamas und Papas, Omas und Opas dürfen mit. Aber ...pssssst!... aufgepasst! ... nur Traumgeister sehen Wundersames! Lasst euch mit eurer Familie auf einer Tour auf dem Baumwipfelpfad in die Welt der Waldbewohner entführen.
Preis: 3,00 € zzgl. Eintritt
Dauer: 1,5 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Einstiegsturm



Mittwoch, 11. Juni 2014, 13:00 Uhr
Landschaften der Romantik – Visuelle Entdeckungen vom Baumwipfelpfad
Ganze Malschulen aus Hamburg, Düsseldorf oder Dresden durchstreiften im 19. Jahrhundert die Insel Rügen auf der Suche nach spektakulären Motiven. Dass die Kreideküste nur ein Ort des malerischen Schaffens unter vielen war, ist oftmals unbekannt. Begleiten Sie uns auf den Baumwipfelpfad und entdecken Sie Landschaften der Romantik aus einer neuen Perspektive.
Preis: 3,00 € pro Person, zzgl. Eintritt
Dauer: 1,5 Stunden
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum RÜGEN, Einstiegsturm

Sonntag, 18. Mai 2014

Freiräume für Jugendliche - GRÜNE JUGEND rollt in Sassnitz

Grüne Jugend - Tour 21.Mai 2014

Freiräume für Jugendliche - GRÜNE JUGEND rollt in Sassnitz


Die GRÜNE JUGEND (GJ) lädt zu einer "Rollrunde auf dem Sassnitzer Rügenplatz". Mit der Aktion wollen die Junggrünen auf die Situation von Jugendlichen im ländlichen Raum aufmerksam machen. "Nicht selten haben Jugendliche in der Fläche keine andere Möglichkeit, als sich in der örtlichen Bushaltestelle zu treffen", weiß Ronja Thiede von der GJ . „Wie laden daher alle Jugendlichen - Skater und andere - dazu ein, am kommenden Mittwoch zwischen 14 und 16 Uhr auf den Rügenplatz vor dem Hotel an der Sassnitzer Hauptstraße zu kommen, um mit uns gemeinsam Spaß zu haben und darüber nachzudenken, was Jugendliche brauchen und wir wir das erreichen können“. Mit von der Partie ist Florian Werbke vom Melon Skateshop in Sellin, der auch einige Leihbretter mitbringt.

Freitag, 16. Mai 2014

Weltschildkrötentag im MEERESMUSEUM

Friedliche Unterwasser-WG: Schwarzspitzenriffhaie und Schildkröten im größten Aquarium des MEERESMUSEUMs. (Foto: Deutsches Meeresmuseum)

Weltschildkrötentag im MEERESMUSEUM

Infostand und Führung sowie kommentierte Tauchshow und Fütterung

(Stralsund, 16.05.14) Am 23. Mai findet traditionell der Weltschildkrötentag statt. An diesem Tag stehen die Publikumslieblinge des Stralsunder MEERESMUSEUMs im Mittelpunkt. Los geht es um 11:00 Uhr mit einem kommentierten Tauchgang im Schildkrötenbecken. Zwei Museumstaucher besuchen die gepanzerten Reptilien an ihrem Ehrentag und verteilen bei der Gelegenheit einige Streicheleinheiten. Die Tauchshow wird kommentiert werden, um Wissenswertes zum Verhalten und zur Lebensweise der Tiere, aber auch zum größten Aquarium im MEERESMUSEUM zu vermitteln.

Eine Sonderführung beginnt um 12:00 Uhr. Mit einem Wissenschaftler geht es eine knappe Stunde durch Ausstellungen und Aquarien im MEERESMUSEUM, wobei man Interessantes und Kurioses über die Meeresschildkröten erfährt.

Um 13:15 Uhr wird es etwas turbulenter im Schildkrötenbecken bei der Fütterung der fünf Tiere, die zu drei unterschiedlichen Arten gehören. Unechte Karettschildkröte, Echte Karettschildkröte und Grüne Meeresschildkröte haben ihren individuellen Futterplan, so dass sie Salat, Kalmar und Fisch – je nach Vorliebe – erhalten. Auch die Fütterung wird von einem Museumsmitarbeiter erläutert werden.

Von 11:00 bis 14:00 Uhr gibt es zudem in unmittelbarer Nähe des Schildkrötenaquariums einen Informationsstand mit Exponaten aus der wissenschaftlichen Sammlung des Deutschen Meeresmuseums. Dann können die Besucher z. B. Schildkröteneier als Flüssigkeitspräparat, ein Stück Lederschildkrötenpanzer, eine präparierte Echte Karettschildkröte und das Abgusspräparat einer jungen Lederschildkröte genauer betrachten.

Das MEERESMUSEUM ist täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und präsentiert meereskundliche Ausstellungen sowie Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres hinter mittelalterlichen Klostermauern in Stralsunds Altstadt. Weitere Angaben zu Preisen, Kombi- und Onlinetickets gibt es unter meeresmuseum.de.

Sonntag, 11. Mai 2014

Herbert Köfer live auf der Bühne im Zeltkino Hiddensee


Vor 50 Jahren wirkte Herbert Köfer im Hiddensee-Kinderfilm-Klassiker "Lütt Matten und die weiße Muschel" mit. Er gilt als einer der ältesten deutschen Komödien- und Schauspieler-Legenden.

Herbert Köfer live auf der Bühne im Zeltkino Hiddensee


Das Zeltival 2014 im Zeltkino Hiddensee präsentiert einer der ältesten und bekanntesten Schauspieler Deutschlands. „Wir freuen uns auf Herbert Köfer, der nicht nur eine „Legende der Komödie“ sondern auch ein sehr interessanter und agiler Zeitzeuge ist und vor allem einer der letzter erreichbaren Schauspieler aus dem Hiddensee-Film überhaupt!“, so Zeltkinodirektor Jörg Mehrwald. Köfer spielte 1963 im Hiddensee-Kindefilm-Klassiker „Lütt Matten und die weiße Muschel“ mit. Für den Schauspieler ist dat söten Länneken in guter Erinnerung geblieben. Hier verbrachte er viele Urlaube und traf Kollegen und ihre Familien. „Nie war es so verrückt wie heute“ heißt seine Autobiographie, aus der er im Zeltkino Hiddensee in Vitte am Sonntag, den 18. Mai 2014, ab 19.30 Uhr lesen und diese anschließend für Buchkäufer auch signieren wird. Köfer freut sich auf ein Wiedersehen mit der Insel und mit 94 Jahren hat der rüstige Komödiant jede Menge humorvolle und interessante Anekdoten auf Lager. Schließlich begann seine Karriere im „Dritten Reich“, blühte auf in der DDR und erlebt bis heute Glanzrollen, so erst kürzlich in der Krimireihe „SOKO-Leipzig“ im ZDF. Er stand als erster und als letzter vor der Kamera des Deutschen Fernsehfunks. Er spielte über 2000 mal an der Comödie Dresden und hält einen Eintrag im „Guinness-Buch der Rekorde“ als „ältester, prominenter, aktiver Trabrennfahrer“. Die Rolle des Rentners Schmidt in der Serie „Rentner haben niemals Zeit“ sind einem breiten Publikum, nicht zuletzt durch seine Tourneen, ebenso in Erinnerung wie seine Auftritte als Conferencier, Kabarettist, Hörfunk-, Nachrichten- und Synchronsprecher. Der Film „Lütt Matten und die weiße Muschel“ läuft im 50. Jahr nach seiner Erstaufführung jede Woche im Zeltkino Hiddensee. 

Termin:
Tag:                 Sonntag, 18 Mai 2014
Beginn:            19:30 Uhr
Ort:                  Zeltkino Hiddensee in Vitte, Achtern Diek 21
Eintritt: 10 Euro
Das Zeltkino wird bei kühlen Temperaturen beheizt.

Freitag, 9. Mai 2014

Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. sucht noch Mitreisende

Vereinsmitglieder auf Entdeckungstour in Hamburg
Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. sucht noch Mitreisende

(Stralsund, 09.05.14) Die traditionelle Jahresfahrt führt den Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. in diesem Jahr auf eine maritime Entdeckungstour nach Hamburg.

Noch ist der Reisebus nicht ausgebucht, so dass kurzentschlossene Vereinsmitglieder beim Wochenendausflug vom 24. bis 25. Mai herzlich willkommen sind.

Auf dem Programm stehen am Samstag eine Hafenrundfahrt in Hamburg, der Besuch des Maritimen Museums sowie ein Stadtbummel durch die Hansestadt. Sonntag ist der Besuch vom Tierpark Hagenbeck mit dem dortigen Tropen-Aquarium geplant, bevor es zurück nach Stralsund geht. Auch Interessenten, die erwägen, sich dem Förderverein Deutsches Meeresmuseum e. V. anzuschließen, sind aufgerufen, diese Gelegenheit zu nutzen, um das Vereinsleben kennen zu lernen.

Den detaillierten Reiseablauf erfragen und die Anmeldung zur Vereinsfahrt vornehmen kann man bei Busreisen Möller unter Tel. 0 38 31 – 39 11 02.

Dienstag, 6. Mai 2014

Filmabend: Am Ende der Milchstraße

Filmabend: Am Ende der Milchstraße

MIZ Bergen: Donnerstag, 15.Mai 2014, 20.00 Uhr

Beim Lesen des Filmtitels entstehen leicht Assoziationen zum  Sonnensystem, zu Sternschnuppen oder anderen Galaxien. Doch der Dokumentarfilm „Am Ende der Milchstraße“ zeigt das pure Leben ganz in unserer Nähe. Er dokumentiert das Leben in einem Dorf in Mecklenburg, das jedoch (in Anlehnung an den Titel) tatsächlich Lichtjahre von unserem modernen Leben entfernt stattfindet. Der Film zeigt uns, wie das Landleben wirklich aussieht, ganz abseits von Bauernhofromantik und Landlfluchtschwärmerei, denn: In Wischershausen, einer Siedlung nahe Wildberg im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, gibt es Milchproduktion, Massentierhaltung, Gülleberge und ganz viel Nichts. Doch der Film lässt uns auch den 50 Menschen des Dorfes mit ihren Sorgen, Nöten und Träumen begegnen und zeigt uns einen Alltag, den kaum jemand von uns in der Härte noch kennt. Warum sollte man sich diesen Film ansehen? DIE ZEIT sagt: „Den Regisseuren ist ein ehrlicher Film gelungen und eine berührende Momentaufnahme.“  Er zeigt uns das reale Leben am Existenzminimum, das gleich um die Ecke stattfindet und lässt den Zuschauer etwas „zurechtgerückt“ nach Hause gehen.

Eintritt: 5 Euro.