Dienstag, 27. Mai 2014

Minister Backhaus weiht Projekte auf der Insel Ummanz ein

Beobachtungsplattform Tankow auf der Insel Ummanz - Foto: Janet Lindemann

Minister Backhaus weiht Projekte auf der Insel Ummanz ein


Der Minister für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus besuchte heute die Insel Ummanz. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Holger Kliewe standen verschiedene Förderprojekte auf dem Programm:
„Mit der Förderung des Walderlebnispfades Ummanz wird in einer touristisch stark frequentierten Region der Wald als Erholungsort für Gäste, aber auch für Einheimische aufgewertet“, sagte Minister Backhaus anlässlich der Einweihung dieses weiteren touristischen Angebotes. Besucher des Walderlebnispfades können sich beispielsweise im Zapfenweitwurf oder auf dem Balancierbalken ausprobieren. Auf der sogenannten Lauschinsel kann man in die Geräuschewelt des Waldes eintauchen. Hängematten und Relaxliegen laden zum Ausruhen ein. Das 118.000 Euro-Projekt wurde vom Land und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) gefördert.

Mit einem Grußwort übergab Minister Backhaus den sanierten ländlichen Weg von Tankow nach Waase. „Die Sanierung hat für die Gemeinde eine herausragende Bedeutung und wird die Dorfbilder, aber auch die Landschaft verschönern, das Leben der Einwohner erleichtern und qualitativ verbessern“, so der Minister. Für den Schulbus wurde eine Wendemöglichkeit geschaffen und landwirtschaftliche Flächen können problemlos erreicht werden. Darüber hinaus wurden vorhandene Sackungen und Mulden so ausgeglichen, dass der ländliche Weg zugleich eine Hochwasserschutzfunktion ausübt. Insgesamt wurden 842.000 Euro investiert, die vom Land mit ca. 566.000 Euro unterstützt wurden, um die Straße auf 2,8 Kilometer Länge und 3,5 Meter Breite auszubauen.

Die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Gingst weihte mit einem Kinderfest den neuen Spielplatz ein. Zukünftig können die Kinder dort ganz nach ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen Zeit an der frischen Luft verbringen. Die notwendige Erneuerung der Spielgeräte und die Neugestaltung des Außenbereiches wurden mit einem Zuschuss von ca. 149.500 Euro unterstützt. Insgesamt wurden 268.000 Euro investiert. Entstanden ist ein funktionsfähiger, abwechslungsreicher und altersgerechter Spielplatz. „Investitionen in Kindertagesstätten gerade im ländlichen Raum sind Investitionen in die Zukunft – und ein Instrument gegen das Wegziehen junger Erwachsener vom Land“, sagte der Minister.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen