Montag, 2. Juni 2014

„Lach- & Nordlichter“ – Das Ostsee-Kabarett des Zeltkinos Hiddensee

„Lach- & Nordlichter“ – Das Ostsee-Kabarett des Zeltkinos Hiddensee 


Am Freitag, den 6. Juni 2014, hat ein neues Kabarett Premiere. Die „Lach- & Nordlichter“ spielen bis Ende Oktober im Stammhaus Zeltkino Hiddensee. Das erste Programm beschäftigt sich mit einem „genialen“ Plan für die Insel. Zwei Berater wollen den „Freistaat Hiddensee“ als neues Erfolgskonzept auf das söte Länneken tragen.Das Berater-Unwesen und der Kampf um den täglichen Auftrag sind das strukturelle Problem unserer Gesellschaft, vor allem der Politik. Kabarett-Chef Jörg Mehrwald legt Wert auf den menschlichen Komödien-Aspekt. Die „Lach- & Nordlichter“ beschäftigen sich mit maritimen Themen. „Urlaub, Hiddensee und Ostsee sind die ideale Kulisse für Satire um Allzumenschliches und eine Portion Politik. „Mir hat an den großen Kabarettisten immer gefallen, dass sie allesamt auch gute Komiker waren“, sagt der Kino-Programmdirektor. Jörg Mehrwald verwirklicht damit die zweite Eigenproduktion der Kleinkunstbühne des Zeltkinos in diesem Jahr. Nach dem das Kindertheater Kleckerburg erfolgreich gestartet ist, sollen nun einmal die Woche die „Lach- & Nordlichter“ Satire für Ostseeliebhaber ins Rampenlicht bringen. Dafür konnte er Wolfram von Stauffenberg vom Kriminaltheater Berlin gewinnen. Beide spielten bereits das Kabarett-Programm „Rotling - DDR 2013“ und Stücke fürs Kindertheater zusammen. Prominente und lokale Gäste werden unregelmäßig mit auf die Bühne kommen. Mehrwald hat das Programm geschrieben. Er kommt aus der Satire, schrieb als Gag-Autor für Comedians und Kabarettisten und lernte viele der Besten persönlich kennen. „Dieter Hildebrandt, Jochen Busse, Wolfgang Gruner, Hanns Dieter Hüsch, das war ganz große Schule – handwerklich, nicht so sehr politisch. Die waren alle links, das war übersichtlich. Aber die haben schon Comedy gemacht, als es den Begriff noch gar nicht gab. Letztes Jahr kam Uwe Steimle dazu, den ich im August wieder auf der Hiddenseer Zeltkinobühne begrüßen darf“, so Mehrwald. Die Termine sind dem Zeltkino-Programm und der OZ zu entnehmen.

Premiere Datum: 6. Juni 2014
Zeit: 20:45 Uhr
Eintritt: 10 Euro


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen