Samstag, 16. August 2014

Bildungsminister Brodkorb besuchte MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund

In der Ostsee-Ausstellung des OZEANEUMs stellte Dr. Harald Benke (l.) an einer Grafik das Wanderverhalten der Ostseeschweinswale vor. (Foto: OZEANEUM Stralsund GmbH)

Bildungsminister Brodkorb besuchte MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund

Stralsund. Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, besuchte heute das MEERESMUSEUM und das OZEANEUM Stralsund. Das Direktorium des Deutschen Meeresmuseums, Dr. Harald Benke und Andreas Tanschus, erläuterte im MEERESMUSEUM u. a. das Modell des Katharinenklosters, welches das Domizil des MEERESMUSEUMs ist, den neu gestalteten Korallenriffpfeiler in der größten Museumsvitrine sowie die tropischen Aquarien. Thema waren auch die Pläne zur Erneuerung der Ausstellungen und Aquarien im MEERESMUSEUM am Katharinenberg. Vor dem drei mal acht Meter großen „Schaufenster“ des Schildkrötenbeckens trug sich Bildungsminister Brodkorb in das Gästebuch der Stiftung ein. Im Anschluss ging es ins 2008 eröffnete OZEANEUM zu einem Rundgang durch die Erlebnisausstellungen und Aquarien der nördlichen Meere. Dort wurden dem Minister u. a. die aktuellen Forschungsarbeiten des Deutschen Meeresmuseums zum Ostseeschweinswal vorgestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen