Mittwoch, 29. April 2015

Walforscherin am Deutschen Meeresmuseum gewinnt Wissenschafts- und Journalistenpreis "Hauptsache Biologie"

Dr. Peter Quick (Geschäftsführer Promega GmbH), Dr. Ulrich Scheller (Jury Hauptsache Biologie, Geschäftsführer BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch), Anja Gallus (Wissenschaftlerin am Deutschen Meeresmuseum Stralsund), Dr. Christian Jung (Wissenschaftsjournalist) und Dr. Norbert Lossau (Jury Hauptsache Biologie, Ressortleiter Wissenschaft, DIE WELT) © Promega GmbH

Walforscherin am Deutschen Meeresmuseum gewinnt Wissenschafts- und Journalistenpreis "Hauptsache Biologie"


Walforscherin Anja Gallus hat am vergangenen Freitagabend, 24.04.2015 im Naturkundemuseum Berlin gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Dr. Christian Jung und Prof. Dr. Ursula Siebert von der Tierärztlichen Hochschule Hannover den Wissenschafts- und Journalistenpreis „Hauptsache Biologie“ für den Zeitungsartikel „Die Qual des Wals“ gewonnen. Der Wettbewerb honoriert die gelungene Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Naturwissenschaftlern für wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig allgemein verständliche Artikel zu aktuellen biologischen Forschungsthemen.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unserer Wissenschaftlerin Anja Gallus mit dem Wissenschafts- und Journalistenpreis Hauptsache Biologie. Der honorierte Artikel zeigt, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Wissenschaftlern wichtig ist, um der Öffentlichkeit unsere Forschungsarbeit bekannt und verständlich zu machen. Das Deutsche Meeresmuseum ist regelmäßig Ansprechpartner für Medienvertreter zu meeresbiologischen Themen und das wissen wir sehr zu schätzen“, sagt Dr. Harald Benke, Direktor des Deutschen Meeresmuseums.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen